Die RHOtec GRAViersoftware

RHOtec GRAViersoftware
ist eine leistungsfähige Software für das Gravieren / Beschriften
und Fräsen im 2D und / oder 3D-Bereich. Neben Graviermaschine
und Fräsmaschine können auch Montage- und Sonder-Maschinen
angesteuert werden. Die Software vereint Graviersoftware und
Frässoftware unter einer Oberfläche. Frontplatte: Fräsen eines
Stecker-Ausschnittes und Gravur der Bezeichnung mit einer
Software, vielleicht sogar auf einer gewölbten Frontplatte.
Verwendung von Windows TrueType und Gravierschriften /
Gravierfonts, Sonderschriften, 3D-Schriften, Blindenschrift Braille
mit echten Halbkugeln. Herstellen von Relief, Stempel /
Gegenstempel, Fotogravur, Bildgravur, Oberflächen 3D-Abtasten /
Digitalisieren (Oberflächen Herstellen, Gravieren, bearbeiten,
Tiefenregler ersetzen). Von der Centerline zum Stanzblech /
Schneidblech in wenigen automatisch ablaufenden Schritten.
Echte, genaue Berechnung der Fräserradiuskompensation, diese erfolgt NICHT in einem Raster und auch OHNE Kreisbögen in Geraden zu zerlegen.
Die Bedienoberfläche wurde von Anfang an für Windows entwickelt.
Für fast jede CNC-Steuerung einer Fräsmaschine geeignet (z.B. ISO / DIN 66025, HP-GL, DXF, KUHLMANN, Gravograph, Maho, Bosch, Siemens, Deckel, Heidenhain, Andron, Teetz, Eckelmann, Cielle, Venture, MultiCam,
Vogel FlexiCam, Powercut, Roeders, TSS Emden, VHF Camfacture  ... ).

Anpassung an weitere Maschinen möglich. Auch für Schneidlaser, Gravierlaser, Laser-Beschrifter, Lasergravierer, Drucker ... unter  Windows®  95, 98, Me, 2000, NT, XP, Vista, Windows 7, ...
Die Gravuren / Fräsprogramme werden am PC Bildschirm eingegeben, es erfolgt sofortige grafische Kontrolle.
Auch mit einer betagten Maschine kann über eine neue Software ein Sprung ins CAD und
CAD/CAM Zeitalter gemacht werden.
Für Neuausrüstung und Modernisierung. Die RHOtec GRAViersoftware stammt vollständig aus dem Hause BES, Anpassungen an Ihre Aufgaben sind kurzfristig möglich. Kompetente, erreichbare Hilfe erfolgt über eine normale Telefon-Nummer. Machen Sie die Probe, wenn Sie mehr über das Programm wissen wollen:
3D-Berechnung




Vorteile bei der Eingabe Ihrer Konturen und Texte:

  • Eingaben per Maus oder Tastatur
    Sämtliche Koordinaten-, Strecken- u. Winkelangaben können je nach Bedarf mit Maus oder mit Tastatur und auch gemischt vorgenommen werden. Die Tastatureingabe dient zur Eingabe exakter Werte, z. B. bei der Arbeit nach einem Konstruktionsplan. Die Mauseingabe dient zum freien Entwurf nach dem optischen Eindruck.

    In beiden Fällen erfolgt die grafische Darstellung des eingegebenen Elementes sofort. Für die Mauseingabe ist das Raster sehr hilfreich. Stellen Sie z. B. ein Raster von 0.5 mm ein, so rastet die Mauseingabe immer auf 0.5 mm-Schritte. Auf diesem Weg können Sie auch mit der Maus schnell exakte Eingaben vornehmen.

  • Alle Eingaben in eine Oberfläche
    Sämtliche Softwaremodule stehen Ihnen als ein Programm zur Verfügung. Es ist kein Wechsel zu einer anderen Bedienoberfläche erforderlich.

  • Grafisch orientiertes Ändern von Konturelementen
    Einzelne Elemente einer Kontur können Sie wiederum per Maus ändern. Das ist z. B. hilfreich beim Überarbeiten gescannter Vorlagen.

  • Texteingabe/Lokaler Text
    Texte werden wie gewohnt in einem Eingabefeld zusammen mit allen Werten (Schrifthöhe, Neigung, Zeichensatz, Ausgleichsart, Position und weitere) eingegeben und anschließend grafisch dargestellt. Wollen Sie einen bestimmten Text ändern, so klicken Sie ihn lediglich mit der Maus an. Soll ein Abschnitt einer Textzeile andere Werte erhalten, so können Sie diesen Bereich markieren und eine spezielle Schrifthöhe, Neigung oder einen anderen Zeichensatz zuordnen.

  • Feldaufbau auch im Trapez
    Sollen mehrere Zeilen in einem Bereich automatisch angeordnet werden, so geben Sie hierzu für gewöhnlich ein Rechteck an. Bei der Rhotec Graviersoftware können Sie jedoch auch ein beliebig geformtes Trapez, bis hin zum Dreieck, als Umrandung vorgeben.

  • Spationierung
    Die Spationierung (Anpassung des Zeichenabstandes) erfolgt interaktiv mit der Maus. Nach jeder Änderung erhalten Sie sofort den Text mit geänderten Zeichenabstand zur Kontrolle.

  • Verschieben und Kopieren von Konturen und Texten
    Konturen und Texte können Sie auf dem Werkstück verschieben oder auch beliebig oft kopieren. Dazu müssen Sie lediglich die Konturen und Texte per Maus markieren. Anschließend können Sie kopiert oder verschoben werden.

  • Manipulieren von Konturen und Texten
    Konturen und Texte können Sie bequem vergrößern, verkleinern, verzerren oder drehen. Auch hierzu müssen Sie lediglich die Konturen und Texte per Maus markieren, die Sie manipulieren möchten. Anschließend nehmen Sie per Maus oder Tastatureingabe die Manipulation vor.

  • Verwendung von True-Type-Schriften
    Zusammen mit dem Modul Bahnerstellung (Optional) können Sie die Windows True-Type-Schriften zum Gravieren verwenden. Sie haben damit Zugriff auf ein reichhaltiges Angebot an preiswerten Schriften.

  • Ein Softwaremodul zur Zeichensatzbearbeitung ist in der Rhotec Graviersoftware integriert (Optional)
    Mit diesem Modul können bestehende Zeichensätze geändert und um weitere Zeichen erweitert werden. Es lassen sich auch neue Zeichensätze (z. B. ein Zeichensatz mit Logos) erstellen.

  • Sehr schneller Bildaufbau
    Trotz der Verwendung des Windows-Betriebssystem erfolgt der Bildaufbau (Grafische Neudarstellung des gesamten Werkstückes) sehr schnell. Selbst umfangreiche Werkstücke werden schnell dargestellt. Zum Beispiel wird eine gescannte Vorlage mit 8600 Vektoren von der Rhotec Graviersoftware in 1.4 Sekunden dargestellt gegenüber 3.5 Sekunden bei der DOS-Software.

  • Symbolbibliotheksfunktionen vorhanden
    Sie können Teile Ihres Werkstückes auf Datei speichern und diese Teile in anderen Werkstücken wiederverwenden. Dabei bleiben alle Informationen erhalten. D. h. Texte bleiben Texte und Skalen bleiben Skalen.

  • Import verschiedener Formate (Optional)
    Neben DIN66025 und HP-GL kann auch DXF importiert werden. Beim Import von DXF werden Texte als Text nach der Rhotec Graviersoftware übernommen.

  • Die Werkzeugdaten werden in der Rhotec Graviersoftware einmal für alle Werkstücke auf Datei gespeichert.
    Somit müssen Sie nicht mehr von Werkstück zu Werkstück mit anderen Zuordnungen zwischen Werkzeug und Werkzeugnummer arbeiten. Die Werkzeugdaten müssen auch nicht mehr für jedes Werkstück neu eingegeben werden. Sie können jedem Ihrer Werkzeuge eine feste Nummer zuordnen und die Daten des Werkzeuges in der Werkzeugdatei ablegen. Bei der Steuerung CX268 können bis zu 100 Werkzeuge in der Werkzeugdatei stehen.

Vorteile bei der Berechnung von Werkzeugbahnen (Optional)

Soll das gesamte Werkstück oder Teile des Werkstückes nicht einfach vertieft gefertigt werden, so können Sie über die Werkzeugbahnberechnung Durchbrüche ausfräsen, Flächen oder Outlineschriften räumen sowie Stempel fertigen. Für die Stempelfertigung verwenden Sie nicht Zeichensätze mit fest programmierten Werkzeugbahnen sondern Zeichensätze, die lediglich die Außenkontur enthalten (sogenannte Outlineschriften). Da die Werkzeugbahnberechnung abhängig von Ihren Werkzeugen die Werkzeugbahnen berechnet, sind Sie wesentlich freier in der Werkzeugwahl.

Die Arbeitsschritte für die Berechnung der Werkzeugbahnen werden in kleinen Dateien gespeichert. Sie können einen einmal erstellen Ablauf für vergleichbare Werkstücke wiederverwenden. Sie müssen nicht für jedes Werkstück einen neuen Ablauf eingeben.

Vorteile bei der Maschinenausgabe

  • Trennung von Werkzeug und Frästiefe
    Die Frästiefe ist nicht mit dem Werkzeug verkoppelt. Der Kontur oder dem Text wird eine Frästiefe und ein Werkzeug zugeordnet. Somit können mit einem Werkzeug auch verschiedene Frästiefen bearbeitet werden.

  • Mehrere Zählfelder sind möglich
    In einem Werkstück können mehrere Zählfelder programmiert werden. Die Zählfelder können sowohl bei der einfachen Textzeile (auf Gerade oder Bogen) als auch im Feldaufbau stehen.

  • Variabler Text
    Bei der Serienproduktion, z. B. von Typenschildern, können die benötigten Texte in beliebiger Zeilenzahl fortlaufend aus einer Textdatei geholt werden. Somit müssen Sie nicht jedes Werkstück einzelnd programmieren. In vielen Fällen wird Ihnen der Text auch bereits in Dateiform vorliegen. Sofern es Textdateien sind, können Sie diese direkt verwenden.

  • Zusammenfassung der Technologiedaten in kleinen Dateien
    Die Technologiedaten (Vorschub X/Y, Vorschub Z, Spindeldrehzahl und Spantiefen) stehen in kleinen Dateien. Sie können sich solche Technologie-Dateien für Ihre verschiedenen zu bearbeitenden Materialien anlegen. Z. B. erstellen Sie sich eine Datei für Aluminium, eine Datei für Messing usw.. Haben Sie nun ein Werkstück in Aluminium zu fertigen, so ordnen Sie den Konturen die Technologiedatei für Aluminium zu. Eine Neueingabe der Technologiedaten ist somit nicht erforderlich.

  • Programmierbarkeit der Maschinenzusatzeinrichtungen über SPS-Dateien
    Die Ansteuerung der Kühlmittelzufuhr, der Späneabsaugung, der Werkstückzuführvorrichtung usw. ist nicht fest in der Rhotec Graviersoftware programmiert, sondern wird über Dateien mit SPS-ähnlichen Anweisungen geregelt. Somit kann das Programm für Ihre Maschinenzusatzeinrichtungen individuell konfiguriert werden.

  • Eine Werkstücklistenfunktion mit vielen Möglichkeiten ist in der Rhotec Graviersoftware integriert
    Mit der Werkstücklistenfunktion können Sie Ihren Fertigungsablauf automatisieren. Mit der Werkstückliste können Sie unter anderem automatisch mehrere Aufspannstationen bedienen, verschiedene Werkstücke auf einem Stück Material plazieren und in einem Zug bearbeiten lassen oder Typenräder erstellen.

Vorteile bei der Werkstückverwaltung und durch das Windows-Umfeld

  • Da die Rhotec Graviersoftware eine Windows-Anwendung ist, können Sie mit der Bildschirmauflösung bis an die Grenze Ihrer Grafikkarte bzw. Ihres Monitors gehen.
    Die entsprechenden Grafiktreiber für Windows werden zusammen mit der Grafikarte geliefert. Gleichfalls können Sie die Geschwindigkeit eines Rechners mit speziellem Bus (PCI-Bus) nutzen.

    Auch bei der Verwendung Ihres Druckers für Hardcopys sind Sie nicht auf spezielle Software-Treiber angewiesen. Sie können jeden Drucker verwenden, sofern ein Windows-Treiber vorhanden ist.

  • Ablage Ihrer Werkstücke in getrennten Verzeichnissen
    Ihre Werkstücke müssen nicht in einem Verzeichnis auf der Festplatte stehen. Sie können z. B. pro Kunden ein Verzeichnis einrichten. Dadurch haben Sie einen schnellen und gezielten Zugriff auf Ihre Werkstücke.

  • Hilfesystem vorhanden
    Fast die gesamte Bedienungsanleitung ist auch in elektronischer Form als Hilfesystem vorhanden. Dadurch können Sie zu jedem einzelnen Menüpunkt und zu jedem Dialog direkt Informationen erhalten, ohne in der Bedienungsanleitung blättern zu müssen.

  • Aufruf der Dateiverwaltung und anderer Hilfsprogramme ohne die Rhotec Graviersoftware zu verlassen
    Wollen Sie Werkstücke sichern, kopieren oder umbenennen, so können Sie, ohne die Rhotec Graviersoftware verlassen zu müssen , das Dateiverwaltungprogramm von Windows aufrufen.

    Mit (Optional) gekennzeichnete Abschnitte sind nicht im Grundpaket der Rhotec Graviersoftware enthalten, sie können aber beliebig nachgerüstet werden.

    Mit dem momentanen Funktionsumfang ist die Entwicklung der Rhotec Graviersoftware nicht beendet. Es kommen laufend neue Funktionen und Möglichkeiten hinzu. Die Anpassung an neue Betriebssysteme ist, soweit sinnvoll, geplant. Seit 2011 gibt es zum Beispiel eine Windows 7- Version